Donnerstag, 4. Juli 2013

Wir sagen Auf Wiedersehen, und nicht Lebewohl!

Tränen haben meistens einen besonderen Grund. Entweder weint man, weil man extrem traurig ist, oder weil man extrem glücklich ist. Aber die schlimmsten Tränen sind Abschiedstränen. Wenn man sich plötzlich von einer Person trennen muss, die einem innerhalb von 10 Monaten so extrem ans Herz gewachsen ist, ist das traurig. Einfach nur traurig ist nicht wirklich das richtige Wort um dieses Gefühl zu beschreiben. Es ist schrecklich, wenn aus einem Leben gerissen wird, welches man sich in einem fremden Land aufgebaut hat. Wenn man Freunde gefunden hat, die alles mit einem teilen. Wenn man mit Ihnen Musik gemacht hat,  besonders in den letzten Wochen und insgesamt so viele schöne Erlebnisse teilen kann, ist es schwer plötzlich loslassen zu müssen. Wir wussten es alle, wir wussten, dass dieser Tag kommen wird, aber wir haben ihn nie so realisiert, nie wahrgenommen, dass diese schöne Zeit irgendwann zu Ende geht. Aber wir haben versprochen wir sehen uns wieder, denn man sieht sich immer zwei Mal im Leben. Aber Hannah: Wir werden dich alle vermissen und niemals vergessen!!! Und auch wenn du jetzt anfängst in Princeton zu studieren, bitte vergess auch uns und unser "wunderbares Jahr" niemals!!

Außerdem gibt's bei meinem Lieblingsblog eine Blogvorstellung! Also alle mitmachen! ;)

1 Kommentar:

Merle hat gesagt…

Dankeschöön! :)
Mhm, HotDog, wie lecker! :D :)

Was hat die Zeit mit uns gemacht...